• Hilz Cremant überzeugen beim deutschen Sektpreis

    Beim diesjährigen deutschen Sektpreis des Meininger Verlags haben unsere zwei Cremant punkten können. Es gab ganze 93 Punkte – das ist der dritte Platz – für den Hilz Cremant brut Nature und beachtliche 90 Punkte für unseren rosé Cremant. Das ist übrigens der erste Jahrgang unseres im Champagneverfahren gereiften Cremant.

  • Die Lese hat begonnen

    Was uns 2022 als Jahrgang erwartet ist geschmacklich eine Wucht. Klar, es war zu wenig Regen, die Trauben sind klein und lassen bei manchen Sorten Säure vermissen aber hey: Das, was wir bisher gelesen haben ist spitze. Gesunde Trauben, gesunde Trauben, gesunde Trauben.

    Wir haben unsere Literweine mit dem Vollerer gelesen aber die Spitzengewächse wie Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Grauburgunder oder Merlot haben wir mit vielen fleißigen Helfern mit der Hand abgenommen.

  • Wenn einer eine Reise tut…

    … nimmt er vielleicht Hilz Wein mit. Das könnte man meinen, wenn man sich die Bilder unserer Kunden anschaut. Vielen Dank für die Zusendung der Impressionen. Aber egal ob Südtirol, Toscana oder Nordsee, mit einem Hilz Wein nimmt man auch immer ein Stück Heimat mit.  

     

  • Fassaufstellung

    Ja, es ist zwar Hochsommer aber wir denken jetzt schon an den Herbst. Heute sind 26 neue Eichenfässer geliefert worden und direkt in unseren Gewölbekeller eingezogen.

  • B&B oder besser: Billa im Burgund

    Unsere liebe Kollegin Billa ist derzeit im Burgund zum Austausch in einem Weingut. Dass sich bei unseren Nachbarn der Wein auch nicht alleine macht, zeigen die folgenden Impressionen. Und schaut mal, was Billa da so alles machen darf 😉

    Slide

     

  • Februar 2022

    So langsam geht es bei uns wieder los. Ist der Januar für uns Winzer ja der ruhigste Monat, wartet der Februar mit viel Arbeit in den Weinbergen. Oft geht es bei kalten Temperaturen in die Anlagen, wo die Reben geschnitten werden. Im zweiten Schritt wird der Abschnitt aus den Drähten gezogen und der verbleibende Trieb am Weinstock nach unten gebunden. Das ist echte Knochenarbeit.

    Das Bild entstand zum Beispiel am 12. Februar bei kalten Minustemperaturen. Jetzt müssen wir den Abschnitt noch mulchen und in den Boden einarbeiten.

  • Magnum Flaschen gefüllt

    Ah, es ist immer eine Freude, wenn wir unsere besten Rotweine in die XXL Magnumflaschen füllen. Unsere Spitzen-Cuvées Balthasar und der JL sind jetzt also wieder verfügbar. 

  • Fundstücke

    „Ach wie herrlich“, dachte ich mir letzte Woche beim Stöbern im Weinkeller. Da sind mir doch zwei echte Klassiker aus den 80er Jahren in die Hände gefallen. Ein Gewürztraminer von 1989 und ein Riesling von 1988. Ich hatte schon wieder vergessen, dass ich 1989 schon mit neuem Etiketten an den Start bin. Das war mein erstes Jahr als Chef im neuen Weingut Klaus Hilz. Und dann gleich so ein modernes Etikett 😉

  • 2021 Sauvignon Blanc Lese

    Dankeschön, dass ihr unseren Sauvignon Blanc so lecker findet und ihn schon ausgetrunken habt. Kein Fläschchen steht seit August mehr bei uns im Lager. So haben wir am 20.9. unsere Lese gleich mal mit unserem Bestseller begonnen – bei strahlendem Wetter 😉

  • Ich und mein Holz!

    Die Weinlese steht vor der Tür und weil wir uns von keinem unserer leckeren Roten und Weißen schon trennen wollen, ist unser Barriquekeller noch prall voll. So haben wir 40 neue Barriquefässer geordert, die wir heute unweit unserer Vinothek in den Keller legen. Kann man mal sehen, wohin echte Weinleidenschaft führt….